Welt

Lettland ratifiziert EU-Freihandelsabkommen mit Kanada

Lettland hat als erstes EU-Land das Freihandelsabkommen CETA der EU mit Kanada ratifiziert. Das Parlament in Riga votierte am Donnerstag mit klarer Mehrheit für das Abkommen.

Der kanadische Handelsminister Francois-Philippe Champagne würdigte bei einem Besuch in Lettland die Entscheidung als "historische Abstimmung mit einer starken Stimme für offenen und fortschrittlichen Handel in der Welt". Auch der lettische Außenminister Edgars Rinkevics begrüßte die Vorreiterrolle seines Landes. 

"Ich habe keinen Zweifel daran, dass Kanadas Handelsabkommen mit der EU die richtigen Bedingungen für noch mehr gegenseitig vorteilhafte Geschäftsmöglichkeiten schaffen wird", sagte Champagne. CETA sei "ein Abkommen für die Menschen", das zur "richtigen Zeit" komme. "Dies ist das fortschrittlichste Handelsabkommen, das jemals von der EU oder Kanada ausgehandelt wurde", betonte Champagne. "Ich hoffe, dass es weltweit zu einem Bezugspunkt wird."

Zum nordamerikanischen Freihandelsabkommen NAFTA sagte Champagne, dass Kanada bisher "keine formale Benachrichtigung" erhalten habe, wonach NAFTA neu verhandelt werden solle. US-Präsident Donald Trump hatte angekündigt, das Abkommen der USA mit Kanada und Mexiko auf den Prüfstand zu stellen.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 26.09.2018 um 09:31 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/lettland-ratifiziert-eu-freihandelsabkommen-mit-kanada-345349

Schlagzeilen