Wirtschaft

Luxusgüter-Konzern LVMH greift nach Edel-Juwelier Tiffany

Der französische Luxusgüter-Hersteller LVMH ist nach Informationen von Insidern mit einem milliardenschweren Kaufoffert an den amerikanischen Edel-Juwelier Tiffany herangetreten. Der Konkurrent der Gucci-Mutter Kering habe den New Yorkern ein vorläufiges, nicht-bindendes Angebot unterbreitet, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen am Wochenende.

Der Inbegriff des Juweliers soll seinen Besitzer wechseln SN/APA (AFP/Getty)/SPENCER PLATT
Der Inbegriff des Juweliers soll seinen Besitzer wechseln

Tiffany habe bereits Berater engagiert, die das Gebot des französischen Mutterunternehmens von Marken wie Louis Vuitton oder Dior prüfen sollten. Es gebe keine Garantie, dass es zu einer Transaktion komme. Zu einem möglichen Kaufpreis wurden zunächst keine Details bekannt.

Tiffany ist an der Börse mit knapp zwölf Milliarden Dollar bewertet. LVMH versucht seit Jahren, auf dem US-Markt zu expandieren.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 16.01.2022 um 10:22 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/luxusgueter-konzern-lvmh-greift-nach-edel-juwelier-tiffany-78312772

Kommentare

Schlagzeilen