Welt

Malmström hofft auf Unterzeichnung von CETA Ende Oktober

EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström hofft weiter auf die Unterzeichnung des umstrittenen EU-Kanada-Freihandelsabkommens (CETA) beim EU-Kanada-Gipfel Ende Oktober. "Hoffentlich können wir es mit dem kanadischen Ministerpräsidenten Ende Oktober unterzeichnen", sagte Malmström am Mittwochabend in Brüssel.

Malmström hofft auf Unterzeichnung von CETA Ende Oktober SN/APA/HELMUT FOHRINGER
EU-Kommissarin Cecilia Malmström.

Sie hoffe, dass die EU-Regierungen "sehr bald" in der Lage sein werden, grünes Licht für CETA zu geben, sagte die EU-Kommissarin bei der von Wirtschaftskammer (WKÖ) und Industriellenvereinigung (IV) veranstalteten Diskussion "Internationaler Handel als Wachstumsmotor für Europa. Wie man mit wachsendem Protektionismus und öffentlichem Skeptizismus im internationalen Handel umgehen soll" an der österreichischen EU-Vertretung in Brüssel.

Malmström bezeichnete CETA neuerlich als "bestes Handelsabkommen, das die EU jemals verhandelt hat". 98 Prozent der Zölle würden vom ersten Tag des Inkrafttretens wegfallen. Dies gebe der EU bessere Möglichkeiten in Kanada als den Vereinigten Staaten.

Auch österreichische Unternehmen könnten sich an öffentlichen Ausschreibungen in Kanada beteiligen. Malmström verwies außerdem auf das reformierte Investitionsschutzsystem. Die Regierungen hätten weiterhin das Recht zur Regulierung. Es sei zudem klargestellt worden, dass öffentliche Dienstleistungen nicht privatisiert werden müssen. Selbst nach Privatisierungen könnten sie wieder unter öffentliche Kontrolle gebracht werden. Kanada teile außerdem sehr stark die Werte der EU.

Quelle: APA

Aufgerufen am 16.11.2018 um 11:17 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/malmstroem-hofft-auf-unterzeichnung-von-ceta-ende-oktober-1022671

Schlagzeilen