Wirtschaft

Notenbankchef Holzmann: "Die EZB verfügt über umfangreiche Mittel und Instrumente"

Die Europäische Zentralbank sei für Krisen gut gerüstet, sagt Österreichs Notenbankchef. Beim Diskurs über die neue Strategie sei aber alles auf dem Tisch.

Robert Holzmann ist seit September 2019 Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank. Im SN-Interview spricht er über Folgen und Chancen der Wirtschaftskrise, Optionen der Geldpolitik und die Entwicklung von Zinsen und Inflation.

Herr Gouverneur, aus den USA kommen schlechte Nachrichten. Die Notenbank warnt vor einem beispiellosen Konjunktureinbruch. Sind die USA derzeit der größte Gefahrenherd der Weltwirtschaft? Robert Holzmann: Die Krise betrifft die gesamte Welt, die USA, Europa sowie Asien, Lateinamerika und Afrika. Die USA sind noch immer die größte Volkswirtschaft. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.09.2020 um 11:43 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/notenbankchef-holzmann-die-ezb-verfuegt-ueber-umfangreiche-mittel-und-instrumente-86980423