Wirtschaft

Porr zieht Auftrag für Bahnausbau in Polen an Land

Die Porr baut in Polen für rund 280 Mio. Euro eine rund 23 Kilometer lange, zweigleisige Eisenbahnstrecke. Die Porr S.A. sei von der PKP Polskie Linie Kolejowe mit der Planung und Ausführung der Bauarbeiten an der Eisenbahnlinie Nr. 131 zwischen Chorzów Batory und Naklo Slaskie beauftragt worden, teilte der österreichische Baukonzern am Dienstag mit.

Der Firmensitz des Baukonzerns Porr in Wien SN/APA/HELMUT FOHRINGER/HELMUT FOHR
Der Firmensitz des Baukonzerns Porr in Wien

"Mit diesem technisch anspruchsvollen Mega-Projekt werden die Rahmenbedingungen für den Güterverkehr in der Region maßgeblich aufgewertet", erklärte Porr-Chef Karl-Heinz Strauss. Die Strecke ist Teil des Eisenbahnkorridors C-E 65 zwischen Chorzów Batory und Zduńska Wola Karsznice. Die Fertigstellung des Projekts soll bis zum zweiten Quartal 2024 erfolgen, wie es in der Presseaussendung hieß.

Die Porr hat in den vergangenen zehn Jahren bereits mehrere Bahnprojekte für die PKP PLK S.A. umgesetzt. Der jüngste Auftrag umfasst insgesamt 77 Streckenkilometer, 200 Weichen, 15 Bahnsteige, 66 Ingenieurbauten, die Leit- und Sicherungstechnik sowie die Oberleitungen.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 01.12.2021 um 02:36 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/porr-zieht-auftrag-fuer-bahnausbau-in-polen-an-land-98238490

Kommentare

Schlagzeilen