Wirtschaft

Portugal zählt wieder mehr Touristen als vor Corona-Ausbruch

Die Zahl der ausländischen Touristen in Portugal hat im Juli erstmals wieder das vor Ausbruch der Coronapandemie erreichte Niveau übertroffen. Mehr als 1,8 Millionen Ausländer übernachteten im vergangenen Monat in portugiesischen Hotels, wie das Statistikamt am Mittwoch in Lissabon mitteilte. Das waren rund 600.000 mehr als vor einem Jahr und auch etwas mehr als die 1,78 Millionen im Juli 2019. Besonders Spanier, Briten und US-Amerikaner strömten ins Land.

Der Tourismus ist für Portugal enorm wichtig: Er machte fast 15 Prozent des Bruttoinlandsprodukts aus, bevor die Pandemie Anfang 2020 ausbrach und den weltweiten Reiseverkehr lahmlegte. Davon hat sich die Branche trotz des positiven Verlaufs im Ferienmonat Juli immer noch nicht richtig erholt: In den ersten sieben Monaten dieses Jahres lag die Zahl der ausländischen Besucher mit 8,1 Millionen immer noch um etwa eine Million unter der des gleichen Zeitraums 2019.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 29.01.2023 um 08:20 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/portugal-zaehlt-wieder-mehr-touristen-als-vor-corona-ausbruch-126393253

Kommentare

Schlagzeilen