Welt

Praktiker und Hauptaktionäre wenden Pleite ab

Der deutsche Baumarktkonzern Praktiker hat sich auf einer dramatischen Hauptversammlung mit seinen wichtigsten Aktionären auf einen Kompromiss zur Sanierung geeinigt. Damit soll nach eine Insolvenz abgewendet werden.

Praktiker und Hauptaktionäre wenden Pleite ab SN/apa (epa)
Isabella de Krassny stimmte Sanierungsplan zu.

Nach mehrstündigem Ringen erklärte sich die österreichische Fondsmanagerin Isabella de Krassny als Vertreterin der Hauptaktionäre am Mittwochabend dazu bereit, das Sanierungskonzept des Vorstands mitzutragen. Im Gegenzug ersetzt Praktiker auf Druck der Aktionäre zwei Aufsichtsratsmitglieder durch Kandidaten von De Krassny. Weitere Personalrochaden sollen folgen. Unter anderem will De Krassny Vorstandschef Kay Hafner, der vorerst bis 13. August amtieren wird, durch den früheren Chef von Deutschlands größter Baumarktkette Obi, Andreas Sandmann, ersetzen.

Am Ende votierten die Anteilseigner nach langem Tauziehen kurz vor Mitternacht für die vom Management vorgeschlagene Kapitalerhöhung um 60 Mio. Euro. Sie ermächtigten den Vorstand außerdem zur Ausgabe einer Optionsanleihe, über die der US-Finanzinvestor Anchorage mit 15 Prozent an Praktiker beteiligt werden soll - als Gegenleistung für einen rettenden Kredit von 85 Mio. Euro. Hätte sich die Debatte über 24.00 Uhr hinaus hingezogen, wäre eine weitere Hauptversammlung nötig geworden.

Mit dramatischen Worten hatte der Vorstand um eine Zustimmung der Aktionäre zu dem Sanierungsplan geworben, der unter anderem eine Umstellung zahlreicher Praktiker-Märkte auf die erfolgreiche Schwestermarke Max Bahr vorsieht. "Es geht um die Zukunft, oder noch konkreter: Es geht ums Überleben", sagte Hafner. Sein Konzept sei "alternativlos".

De Krassny waren die geplanten Zugeständnisse an Anchorage ein Dorn im Auge. Dennoch stimmte sie nach langem Tauziehen dem Vorschlag des Managements zu. Sie sei aufgrund ihrer Mitverantwortung als Aktionärin "gezwungen gewesen, zuzustimmen", erläuterte die Fondsmanagerin.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 16.07.2018 um 04:17 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/praktiker-und-hauptaktionaere-wenden-pleite-ab-5959291

Schlagzeilen