Wirtschaft

Protest gegen Sparplan von Renault in Frankreich

Nach der Ankündigung des Sparplans von Renault haben Tausende Menschen in Nordfrankreich demonstriert. Wie französische Medien am Samstag berichteten, versammelten sich die Menschen in der unweit der Grenze zu Belgien gelegenen Stadt Maubeuge. Dort betreibt Renault ein großes Werk. Gewerkschaften hatten demnach zu dem Protest aufgerufen.

Zahlreiche Menschen versammelten sich in Maubeuge SN/APA (AFP)/THOMAS LO PRESTI
Zahlreiche Menschen versammelten sich in Maubeuge

Der französische Autobauer hatte am Freitag angekündigt, dass er weltweit rund 15.000 Stellen abbauen und Kosten sparen will. Nach Angaben des Renault-Präsidenten Jean-Dominique Senard soll bis 2022 ein kleines Werk im Pariser Großraum geschlossen werden. Weitere Schließungen seien nicht geplant. In mehreren Inlandswerken solle es aber Veränderungen geben.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte zu Wochenbeginn von dem Konzern Zusagen für die nordfranzösischen Werke Maubeuge und Douai als Vorbedingung für die Vergabe eines staatlichen garantierten Milliardenkredits an den Hersteller gefordert. Renault schrieb im vergangenen Jahr rote Zahlen und ist von der coronabedingten Auto-Absatzkrise betroffen.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 12.08.2022 um 08:41 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/protest-gegen-sparplan-von-renault-in-frankreich-88255399

Schlagzeilen