Welt

Red-Bull-Gewinn um 35 Prozent auf 501 Mio. Euro gestiegen

Der Gewinn von Red Bull ist 2015 um 35 Prozent auf 501 Millionen Euro gestiegen. Das bedeutet einen privaten Millionenregen für Dietrich Mateschitz.

Red-Bull-Gewinn um 35 Prozent auf 501 Mio. Euro gestiegen SN/apa
Nach wie vor ein Renner: Die Energydrinks von Red Bull.

Das geht aus dem Jahresabschluss hervor, der dem Wirtschaftsmagazin "Trend" vorliegt. Das sei der höchste Jahresgewinn in der Geschichte des Unternehmens. Der Umsatz im Getränkebereich habe um 20 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro zugelegt. 5,96 Milliarden Dosen wurden verkauft, um 6,1 Prozent mehr als 2014.

Die Hälfte des Jahresgewinns, 250,5 Mio. Euro, werde an die Eigentümer ausgeschüttet. 49-Prozent-Eigentümer Mateschitz erhalte daher 122,7 Millionen Euro, die thailändischen Familie Yoovidhya, die 51 Prozent hält, 127,8 Millionen Euro. Für 2016 heiße in dem Jahresabschluss: "Wir gehen davon aus, dass auch 2016 die Unternehmensgewinne weiter steigen."

Der ganze Red Bull Konzern steigerte den Umsatz um 15,5 Prozent, von 5,1 auf 5,9 Milliarden Euro.

Beim operativen Gewinn gab es ein Plus von 90 Prozent auf 633,3 Mio. Euro. Red Bull wird in 169 Ländern verkauft. Besonders stark legten die Märkte Türkei (+25 Prozent), Südafrika (+19 Prozent), Saudi-Arabien (+19 Prozent), Indien (+18 Prozent), Polen (+18 Prozent) sowie Deutschland (+16 Prozent) zu. Red Bull profitierte auch von einer Preiserhöhung in den USA und dem schwachen Euro.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.09.2018 um 05:16 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/red-bull-gewinn-2015-um-35-prozent-auf-501-millionen-euro-gestiegen-1056511

Schlagzeilen