Wirtschaft

So wird die Welt ein wenig besser

Der Chef der Mikrofinanzorganisation Oikocredit ist überzeugt, dass Frauen klüger investieren. Das Konzept Hilfe zur Selbsthilfe findet in Österreich besonders großen Anklang.

Reis ist die Geschäftsgrundlage der von Oikocredit unterstützten Frauen in Ruanda. Oikocredit SN/oikocredit
Reis ist die Geschäftsgrundlage der von Oikocredit unterstützten Frauen in Ruanda. Oikocredit

Der Niederländer Thos Gieskes ist seit April 2017 neuer Geschäftsführer von Oikocredit, einer weltweit tätigen Genossenschaft, die Kleinkredite an einkommensschwache Menschen vergibt, um sie zur Selbsthilfe zu animieren. Die Idee: Nicht durch Spenden, sondern durch rückzahlbare Kredite sollen sich Menschen selbst eine wirtschaftliche Zukunft aufbauen.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 7 Tage Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 19.07.2018 um 11:31 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/so-wird-die-welt-ein-wenig-besser-22544284