Wirtschaft

S&P erhöhte Rating-Ausblick für Griechenland auf "positiv"

Die Ratingagentur S&P hat den Rating-Ausblick für Griechenland von "stabil" auf "positiv" erhöht. Damit kann das Euro-Land als nächsten Schritt auf eine Höherstufung hoffen. Die Bewertung der langfristigen Verbindlichkeiten bleibe zunächst bei "B+", teilten die US-Bonitätswächter am Freitag mit. Die Anleihen haben damit weiterhin Ramschstatus.

Mit der griechischen Wirtschaft geht es wieder aufwärts SN/APA (AFP)/LOUISA GOULIAMAKI
Mit der griechischen Wirtschaft geht es wieder aufwärts

Ein besseres Rating geht in der Regel mit niedrigeren Kosten bei der Aufnahme von Schulden einher. Die Agentur begründete den besseren Ausblick mit einer größeren politischen Stabilität und Berechenbarkeit, die Griechenlands Wirtschaft und Banken unterstützen sollten.

Das Land hängt seit 2010 am Tropf internationaler Geldgeber. Das dritte Hilfspaket im Umfang von bis zu 86 Milliarden Euro läuft im August aus. Mit einer Quote von rund 20 Prozent ist die Arbeitslosigkeit in Griechenland so hoch wie in keinem anderen Euro-Land.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 03.12.2021 um 08:29 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/sp-erhoehte-rating-ausblick-fuer-griechenland-auf-positiv-36733735

Kommentare

Schlagzeilen