Wirtschaft

Trend zu gebrauchten Smartphones: Es muss nicht immer neu sein

Gebrauchte Smartphones und Elektrogeräte sind gefragt wie nie. Die steigenden Preise dürften den Refurbed-Trend noch befeuern.

„Refurbed“ heißt der aktuelle Trend bei Smartphones. SN/poravute, stock adobe.com/siriphiroon
„Refurbed“ heißt der aktuelle Trend bei Smartphones.

In die alljährliche Black-Friday-Rabattschlacht zog der heimische Diskonter Hofer heuer mit bisher eher ungewöhnlichen Schnäppchen: Gebrauchte, aber rundum erneuerte iPhones und iPads sollten Kunden locken.

"Renewed" Technik ist gefragt wie nie. Die Elektroindustrie leidet unter einem Mangel an Chips und anderen Materialien. Bei Herstellern von Smartphones kommt es zu Lieferengpässen. Das befeuert den Trend zu generalüberholter Elektroware. Auch der heimische Telekomanbieter Magenta wirbt derzeit mit "refurbished" Smartphones.

"Es ist richtig, dass die Chipkrise den Markt noch ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.05.2022 um 06:40 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/trend-zu-gebrauchten-smartphones-es-muss-nicht-immer-neu-sein-114701290