Welt

Türkei ist "Hochrisiko"-Land für Rating-agentur S&P

Die Rating-Agentur Standard & Poor's (S&P) hat die Türkei am Montag als "Hochrisiko"-Land eingestuft. Zuvor wurden Investoren bereits vor einem "ziemlich hohen Risiko" gewarnt. S&P hatte im vergangenen Monat schon die Bonität türkischer Staatsanleihen herabgestuft und den Ausblick auf "negativ" gesetzt, was weitere Verschlechterungen der Kreditwürdigkeit andeutet.

Türkei ist "Hochrisiko"-Land für Rating-agentur S&P SN/APA (AFP)/ADEM ALTAN
Türkei.

Die neue Risikobewertung folgt jetzt auf Drohungen der türkischen Regierung, die sich lautstark über "fehlerhafte Entscheidungen" der internationalen Rating-Agenturen beschwert hatte.

S&P hatte die schlechtere Einschätzung der Bonität im Juli mit den Folgen des Militärputsches und der Polarisierung im Land begründet. Vergangene Woche hatten Vize-Ministerpräsident Mehmet Simsek Schritte gegen die Rating-Agenturen angekündigt. Es gebe keinen Grund, die Bonität der Türkei schlechter einzuschätzen.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 20.09.2018 um 12:40 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/tuerkei-ist-hochrisiko-land-fuer-rating-agentur-sp-1200571

Schlagzeilen