Welt

US-Fonds ruft nach CO2-Abgabe

Der US-Fonds BlackRock ist mit einer Einlagensumme von knapp fünf Billionen Dollar weltweit größter Vermögensverwalter. Nun ruft das Management dazu auf, der Wirtschaft höhere Abgaben für CO2-Emissionen aufzuerlegen. Man benötige Planungssicherheit, hieß es. Derzeit liege der Preis pro Tonne CO2 in der EU bei sechs Euro, sollte aber laut Beschlüssen der Pariser Klimakonferenz bei
40 Euro liegen. Eine Anhebung der jetzigen Preise "könnte die Kosten einer Emissionsreduzierung senken, die Unternehmen zu Innovationen anspornen und Investoren helfen, die Klimafaktoren und -risiken zu quantifizieren", sagte eine BlackRock-Sprecherin.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.09.2018 um 09:01 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/us-fonds-ruft-nach-co2-abgabe-908305