Wirtschaft

VW plant auf griechischer Insel Projekt für E-Mobilität

Volkswagen will das Verkehrssystem der griechischen Mittelmeerinsel Astypalea komplett auf klimaneutrale Mobilität umstellen. Dazu soll die Energieversorgung binnen sechs Jahren auf regenerative Quellen wie Sonne und Wind umgestellt werden, die lokal erzeugt werden. Das erklärte Volkswagen am Mittwoch anlässlich der Unterzeichnung einer Vereinbarung mit der griechischen Regierung. Etwa 1.500 Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren auf der Insel werden durch 1.000 E-Autos ersetzt.

Vorzeigeprojekt von Volkswagen auf Touristeninsel SN/APA (dpa)/Hendrik Schmidt
Vorzeigeprojekt von Volkswagen auf Touristeninsel

Mitfahrdienste sollen das bisher kaum entwickelte öffentliche Nahverkehrssystem ergänzen und attraktiver machen. Dadurch soll der Individualverkehr insgesamt sinken.

Das Modellprojekt soll als Blaupause für die CO2-Reduzierung dienen, die sich Volkswagen auf die Fahnen geschrieben hat. Astypalea liegt in der südlichen Ägäis, hat eine Fläche von etwa 100 Quadratkilometern und zählt rund 1.300 Einwohner. Etwa 72.000 Touristen besuchen das Eiland jedes Jahr. Zu den Kosten des Projekts machte VW keine Angaben.

Quelle: Apa/Ag.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 20.01.2021 um 12:44 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/vw-plant-auf-griechischer-insel-projekt-fuer-e-mobilitaet-95156089

Schlagzeilen