Welt

Was in der Wüste alles wachsen kann

Abu Dhabi und Dubai liefern immer wieder Spektakuläres. Von den Prestigebauten profitieren auch österreichische Betriebe.

Nur kurz hat Saudi-Arabien mit Roboterfrau und digitaler Superstadt aufhorchen lassen. Mit der Eröffnung des Louvre in Abu Dhabi haben im Mittleren Osten wieder die Vereinigten Arabischen Emirate die Vorreiterrolle in Sachen Moderne übernommen. Seit vielen Jahren setzt man in der 1971 gegründeten Föderation aus sieben Emiraten auf Aufmerksamkeit durch außergewöhnliche Bauten. Für weltweit Schlagzeilen sorgte eine künstlich aufgeschüttete Inselwelt in Palmenform genauso wie der 828 Meter hohe Burj Khalifa als höchstes Gebäude der Welt.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 15.10.2018 um 04:55 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/was-in-der-wueste-alles-wachsen-kann-20530141