Wirtschaft

Wohlstand ohne Demokratie?

Führen offene Märkte zur Öffnung der Gesellschaft? Ökonomisch ist China zur Weltmacht aufgestiegen. Politisch bewegt es sich keinen Millimeter.

China zeigt vor, dass auch in einer Diktatur die Wirtschaft boomen kann. SN/afp
China zeigt vor, dass auch in einer Diktatur die Wirtschaft boomen kann.

Es ist das Bild jenes Mannes, der sich auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking den anrollenden Panzern entgegenstellt, das sich als Symbol für die Studentenproteste gegen Chinas Regime im Frühjahr 1989 im Gedächtnis vieler Menschen eingebrannt hat. Diese Szene wird oft gleichgesetzt mit dem Massaker, das die Volksbefreiungsarmee in der Nacht zum 4. Juni 1989 anrichtete. Zwar wurde in den Straßen nahe dem Tienanmen-Platz auf Studenten geschossen, und es gab hunderte oder gar tausende Tote, Berichte dazu sind ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 07:15 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/wohlstand-ohne-demokratie-70945357