Leserbrief

Brexit - ein Dauerdrama

Zu "Den Briten wurde zum Brexit nur gesagt, was sie hören wollten" (SN-Online vom 5. 9.): Letztlich ist der Kompromiss im Sinne der klassischen Dialektik die eleganteste und nachhaltigste Form der Konfliktlösung, aber im Wortschatz der englischen Politik keine reale Kategorie. England ist, wenn man sich die Historie ansieht, zweifellos auf innere (Stichworte Klassenkampf und Disparitäten) und äußere (Stichworte Kolonialsystem in allen Spielarten) Konfrontation und Kompromisslosigkeit ausgerichtet. Die aktuelle Show hat den einzigen Zweck, im Hinblick auf die im Art. 50 EUV definierten Fristen zum Austritt Zeit zu gewinnen, Brüssel hinzuhalten und die Austrittsvereinbarung im Sinne der Salamitaktik zugunsten Großbritanniens zu modifizieren.

Damit erspart man sich die Altlasten und möchte offensichtlich die bisherigen Privilegien ohne Kosten und Verpflichtungen erzwingen, eine Strategie, die Strukturen und damit den Bestand der Union in Frage stellt.

Mag. Martin Behrens, 1230 Wien

Aufgerufen am 14.10.2019 um 03:29 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/brexit-ein-dauerdrama-75850315

Kommentare

Schlagzeilen