brexit

An die politisch Verantwortlichen im Brexit-Chaos!

Es ist zweifellos bewundernswert, dass die EU bisher mit vorbildlicher Geduld auf die Sonderwünsche verschiedener britischer Politiker eingegangen ist. Diese Geduld sollte auch weiterhin geübt werden, aber …

Worum geht es Johnson?

Zu "Brexit mit der Brechstange" (SN vom 3. 10.): Auf den Punkt gebracht, heißt das: Boris Johnson geht es nur darum, die Wirtschaftsbeziehungen, die ihm angeboten wurden, so schnell wie möglich umzusetzen! …

Brexit - ein Dauerdrama

Zu "Den Briten wurde zum Brexit nur gesagt, was sie hören wollten" (SN-Online vom 5. 9.): Letztlich ist der Kompromiss im Sinne der klassischen Dialektik die eleganteste und nachhaltigste Form der …

Brexit - Little Britain

Sollte es der konservative Hardliner-Premier Boris Johnson nun doch noch zum Hard-Brexit kommen lassen, wäre das für die EU (geringer Anteil Großbritanniens an den Gesamtexporten der EU) wirtschaftlich …

Der enorme Schaden für das Land und die Leute

Seit Monaten wundern wir uns über die Unfähigkeit des Unterhauses im Londoner Parlament. Aus niedrigen, durchsichtigen und verachtenswerten Motiven wird das Wohl eines Landes - wider besseres eigenes Wissen! -…

Kurzsichtige Klimaschutzdiskussion

Großbritannien als Vorreiter beim Klimaschutz zu bezeichnen, zeigt die Absurdität in der Klimaschutzdiskussion, in Großbritannien sind immerhin 8 Kernkraftwerke in Betrieb, Klimaschutz in erster Linie nur …

"Weiche" und inkonsequente Politik der EU

Spätestens mit der Fristverlängerung vom Mittwoch wissen die Briten, dass die EU mit der No-Deal-Androhung erpressbar ist, obwohl gerade sie die größten Probleme bei dieser Variante bekommen hätten.
Außerdem …

"Brexin" statt Brexit

Eine Lehrerin in England, eine Freundin, möchte gerne im Sommer mit einigen Schülern ein Betriebspraktikum in Österreich machen. Eine Mutter in Österreich hätte eine tolle Schule für ihre Tochter in England …

Stoff für das Kabarett

Alexander Purger hat mit seinem Purgertorium "Brexit auf Österreichisch" (SN vom 6.4.) wieder einmal den Nagel auf den Kopf getroffen! Gratulation! Wenn wir diesem britischen politischen Horrorakt schon …