Leserbrief

Höchste Eisenbahn für zweites Gleis

Ab 1. 1. 2020 zahle ich für meine Jahreskarte um gute 300 € weniger als bisher und kann nicht nur meine Strecke, sondern den ganzen Flachgau befahren. Die neue Regierung diskutiert laut SN vom 14. 11. über ein neues Ticketformat (365 € pro Bundesland). Eigentlich ein Grund, mich zu freuen. Als Benutzer der Salzburger Lokalbahn kommen mir aber immer mehr Zweifel. Im Frühverkehr ist die Auslastung an der Grenze des Möglichen, die Züge nach Salzburg voll (ich fahre zum Glück in die Gegenrichtung) und Verspätungen sind an der Tagesordnung. Sollten jetzt nächstes Jahr noch mehr Personen die Lokalbahn benützen, wird es zu weiteren Verspätungen kommen. Der Grund: Je mehr Leute einsteigen, desto länger dauert es, die kleinen Verspätungen summieren sich. Und dann heißt es in Bergheim, Anthering, Weitwörth und Oberndorf: Bitte warten auf den Gegenzug, denn überall dort gibt es nur ein Gleis! Daher: Es ist höchste Eisenbahn für das zweite Gleis!

Aufgerufen am 20.01.2022 um 03:17 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/hoechste-eisenbahn-fuer-zweites-gleis-79253971

Kommentare

Schlagzeilen