Leserbrief

Pflegebedürftige verdienen Respekt

Die Salzburger Landeskliniken kündigen an, dass zukünftig zusätzliche Kostenbeiträge an Patienten/-innen für den Fall verrechnet werden, dass trotz abgeschlossener akutmedizinischer Behandlung keine Entlassung möglich ist. Das gibt Rätsel auf und sorgt für ungläubiges Kopfschütteln. Schwer kranke Menschen werden in einem Krankenhaus zur Behandlung aufgenommen und können im Regelfall mit stark verbesserter Gesundheit wieder nach Hause oder in ein anderes adäquates Betreuungssetting entlassen werden. Entlassungsmanagement ist Teil der Gesundheitsversorgung.

Dies nun zu reduzieren und den Angehörigen die Verantwortung zuzuschieben und, wenn schnelle Lösungen scheitern, sogar eigennützige Interessen, nämlich Sparen bei den Heimkosten, zu unterstellen ist schäbig. Pflegebedürftige Menschen als willenlose Objekte zu sehen, für die stets jemand anderer Entscheidungen treffen sollte und für die nur ein Heim gefunden werden muss - das ist unsachlich, voller Missverständnisse und zeigt leider nicht den nötigen Respekt, den auch pflegebedürftige Menschen verdienen.


Mag. Norbert Krammer, VertretungsNetz - Erwachsenenvertretung

Aufgerufen am 30.01.2023 um 07:34 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/pflegebeduerftige-verdienen-respekt-131716720

Schlagzeilen