Leserbrief

Positive Entwicklung der Lokalbahn

Auch ich bin jahrzehntelange, leidenschaftliche Lokalbahnfahrerin und möchte daher den Leserbrief "Mängel bei der Lokalbahn" (29. Jänner 2020) von Herrn Klaus Leitner nicht unkommentiert lassen.

Ich empfinde die Entwicklung der Lokalbahn als absolut positiv, die Zuggarnituren sind sauber, haben einen kinderwagengerechten Einstieg und sind komfortabel eingerichtet. Den Wunsch nach WC-Anlagen in der Lokalbahn halte ich schlicht und ergreifend für übertrieben, die Dreiviertelstunde wird man wohl ohne WC aushalten, am Bahnhof in Salzburg sind sehr saubere Toiletten-Anlagen. Die Verspätungen halten sich in Grenzen, die Lokführer sind um Einhaltung der Fahrzeiten sehr bemüht. Ich erinnere mich noch immer mit Schmunzeln an die freundlichen Worte des Lokführers bei einer größeren Verspätung. Passiert einmal etwas Unvorhergesehenes - wie der Blitzschlag vor Kurzem in Anthering, ist man von Seiten der Lokalbahn sofort um Lösung bemüht. Und seien Sie mir nicht böse, WLAN als absolutes "Muss" anzusehen statt der Renovierung der zum Teil maroden Bahnhöfe ist schon ein wenig lächerlich.

Der letzte Schienenersatzverkehr war im Sommer 2019 und wurde wirklich sehr gut und professionell gelöst. Also, wo da "ständige" Schienenersatzverkehre sind, entzieht sich meiner Kenntnis, und ich fahre derzeit sechs Tage die Woche mit der Lokalbahn.

Das Einzige, worin ich mit Ihnen übereinstimme, ist der Alkoholkonsum in der Lokalbahn - der muss wirklich nicht sein und gehört meiner Meinung nach strikt verboten.

Von meiner Seite her ein Dank an die Lokalbahn, die fast immer freundlichen Schaffner und Lokführer und es sei noch erwähnt - die Kosten für die Jahreskarte sind grenzgenial - um diesen neuen Preis im ganzen Flachgau und Salzburg sich herumkutschieren lassen zu dürfen, das ist wirklich super!


Rebecca Schönleitner, 5111 Bürmoos

Aufgerufen am 29.11.2020 um 08:07 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/positive-entwicklung-der-lokalbahn-83034526

Kommentare

Schlagzeilen