Leserbrief

Proteste gegen mündliche Matura

Corona bestimmt viele Bereiche in unserem Leben und ganz besonders beeinflusst es das Leben vieler Schüler/-innen. Home Office, Aufgaben, Konferenzen… und vieles mehr. Die Belastung ist kaum vorstellbar, dennoch ist es den Politikern egal und die mündliche Matura muss stattfinden.
Der Wechsel zwischen Präsenz und Online ist ein einziges Hin und Her und vielen reicht es einfach. Die letzten zwei Maturaklassen hatten keine mündliche Matura und wir, die Klasse, welche am meisten von den Lockdowns betroffen war, müssen mündlich maturieren, obwohl die Zeit nicht zum Wiederholen der Stoffgebiete genutzt wird, sondern wir mit dem Aufholen beschäftigt sind.
Es ist einfach unfair, dass die Maturaklasse, die am meisten von den Lockdowns betroffen waren, keine freiwillige mündliche Matura bekommen wird. Es gibt sogar Demonstrationen in fast jeder Stadt und wenn es sogar ein paar Lehrer/-innen unfair finden, dass die mündliche Matura stattfindet, dann sollte Herr Polascheck das noch einmal überdenken.

Mariam Kalaicheva, Maturantin, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 15.08.2022 um 12:31 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/proteste-gegen-muendliche-matura-116848984

Schlagzeilen