Portal Diskussion:Personen

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wie ich einmal mit Landeshauptmann W. Haslauer verwechselt wurde

Der Vorfall liegt schon Jahre zurück, die Scham darüber ist im Laufe der Zeit geringer und geringer geworden, dem humoristischen Aspekt der Geschichte kann ich aber immer mehr abgewinnen.

Ich war zum Begräbnis eines Onkels ins benachbarte Oberösterreich, nach Moosdorf, gefahren. Die Trauerfeierlichkeiten enden auch dort, nicht anders als in Salzburg, im Gasthaus. Die Verwandtschaft unterhielt sich gut und wandelte sich in relativ kurzer Zeit zur fröhlichen Runde, wie es bei Begräbnissen halt so üblich ist. Ich war besonders fröhlich, vielleicht, weil ich meinen neuen, grauen Lodenmantel zum ersten Mal ausführen konnte. Kurz und gut, ich trank zu viel, viel zu viel, so viel, dass mir eigentlich nur mehr in Erinnerung blieb, dass mich der Wirt und auch die Wirtin mit Herr Landeshauptmann ansprachen. Es war mir ehrlich gesagt, ziemlich gleichgültig, obwohl ich es in gewisser Weise eigenartig fand. Nun, zu später Nachtstunde brachte mich eine gute Seele nach Hause, mein Auto verblieb am Kirchplatz und mein Lodenmantel an der Garderobe der Gaststube.

Am nächsten, einem ziemlich unangenehmen Tag bemerkte ich meine Mantellosigkeit und später auch das Fehlen meines Wagens. Ich ließ mich also wieder von einem dienstbaren Geist nach Moosdorf kutschieren und fragte im Gasthaus gleich nach dem Mantel. Der Wirt, er schien hocherfreut über mein neuerliches Erscheinen, begrüßte mich wieder mit Herr Landeshauptmann, machte eine kleine Anspielung auf den vergangenen Abend, reichte mir den Mantel und verabschiedete sich mit der Bemerkung, dass er sich freuen würde, den Herrn Landeshauptmann wieder einmal bewirten zu dürfen.

Ich schätzte den Salzburger Regierungschef als Persönlichkeit sehr, war aber im konträren politischen Lager zu Hause. So trug ich zur Aufklärung der Verwechslung nichts, aber auch gar nichts bei.