Ranzen

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ranzen sind breite Ledergurte, die als Gürtel getragen den Leib schützten und als sog. Geldkatzen für das Silbergeld dienten.

Beschreibung

Sie bestehen aus Leder, sind in der Regel mit Federkiel-Stickerei verziert und werden um die Leibesmitte getragen.

Ranzen sind noch heute Bestandteil der Pinzgauer Männertracht, auch wenn deren Träger längst die Bankomatkarte anstelle der Geldkatze benutzen.

Quellen