Leserbrief

Antwort der ÖBB auf Leserbrief: Thema Köstendorf

Antwort der ÖBB auf den Leserbrief "Spielen die ÖBB mit verdeckten Karten?" vom 16.10.:
Für die Realisierung der für die Region wichtigen und auch von vielen geforderten Tunnelvariante ist es notwendig, eine umweltverträgliche Lösung für die Deponierung des anfallenden Ausbruchsmaterials im Ostbereich des Projektgebiets zu finden. Die Grundvoraussetzung bei der Neubaustrecke Köstendorf - Salzburg ist, dass dieses Projekt nicht nur umweltverträglich, sondern auch technisch machbar, wirtschaftlich vertretbar und rechtlich möglich sein muss. Dies wurde stets klar und transparent kommuniziert.
Das Vorkommen des Steinkrebses war durch die Kartierungen und Erhebungen im Vorfeld bekannt. Die geplanten Maßnahmen zu seinem Schutz wurden im Rahmen des UVP-Verfahrens jedoch im Zusammenhang mit der Größe der Population als nicht ausreichend bewertet. Deshalb muss jetzt eine alternative Lösung erarbeitet werden.
Die im Leserbrief angesprochene Bahnverfuhr wurde in den Öffentlichkeitsveranstaltungen immer als Option - aber nicht als Mittel erster Wahl - dargestellt. Sie schafft zusätzliche Kapazitätsprobleme auf der stark ausgelasteten Weststrecke, insbesondere auch im Salzburger Nahverkehr und stellt darüber hinaus lediglich eine Verlagerung der Materialdeponierung in eine andere Region dar.

Robert Mosser, ÖBB-Pressesprecher, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 27.01.2022 um 08:40 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/antwort-der-oebb-auf-leserbrief-thema-koestendorf-77884825

Schlagzeilen