Geocaching

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geocaching oder auch GPS-Schnitzeljagd ist eine auch in der Stadt Salzburg verbreitete elektronische Schnitzeljagd.

Ablauf

Ein Geocache im Norden von der Stadt Salzburg [1] mit Logbuch und Tauschgegenständen.

Ein erster Geocacher versteckt den sogenannten Cache. Dies ist in der Regel ein wasserdichter Behälter in jeglicher Größe, zumeist eine Plastikbox, 35mm Filmdose, welche mindestens ein Logbuch enthält. Hier reichen die Variationen vom einfachen Stück Papier bis zu einem gebundenen Notizbuch. Zusätzlich enthalten Geocaches je nach Größe Tauschgegenstände. Diese sind meist günstiger Natur, erhöhen aber vor allem bei jüngeren Geocachern die Motivation bei der Suche.

Nachdem der Cache versteckt ist, veröffentlicht der Besitzer die geographischen Koordinaten im Internet. Hier ergibt sich die vielgenutzte Möglichkeit den Koordinaten ein Rätsel vorauszustellen. Dieses Rätsel kann ein mathematisches sein, oder auch von dem Suchenden verlangen bestimmte Plätze zu finden um die Koordinaten zu erlangen. Der Fantasie sind in diesem Punkt keine Grenzen gesetzt.

Der Geocacher, welcher einen Cache finden möchte, hat nun die Möglichkeit im Internet auf bestimmten Seiten nach Caches in seiner Nähe zu Suchen. Dazu gibt er seinen Standort an und bekommt die nächstliegenden Verstecke angezeigt. Er hat aber auch die Möglichkeit Kartensoftware wie Google Earth zu verwenden, hier werden die Verstecke direkt auf Luft- und Satellitenbildern angezeigt.

Um einen Cache nun zu finden ist in aller Regel ein GPS-Gerät notwendig. Dieses funktioniert wie ein Navigationsgerät im Auto und leitet den Geocacher im besten Fall nach Eingabe der im Internet angezeigten oder nach Lösung von Rätseln herausgefundenen Koordinaten direkt zum Geocache-Versteck.

Geocaching in Salzburg

Geocaches in der Stadt Salzburg dargestellt mit Google Earth.

In der Stadt und im Land Salzburg gibt es eine Vielzahl von Geocache-Verstecken und aktive Geocacher. Allein im Umkreis von zehn Kilometern vom Salzburger Dom aus listet die bekannteste Geocache Seite im Internet zur Zeit (Stand April 2009) ca. 350 Geocaches.

Vom 19. bis 21. Juni 2009 fand der 1. österreichische Geocaching Mega Event in Salzburg mit mehr als 1 300 Teilnehmern aus Deutschland, Schweiz, Schweden, Australien, Italien, USA, Tschechien, Slowakei und Österreich statt.

Quellen und Weblinks