Herbert Wallmann

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Generalvikar Hansjörg Hofer bei der Auszeichnung von Herbert Wallmann

Herbert Wallmann wurde mit dem Ehrenzeichen in Silber des Verdienstordens der Heiligen Rupert und Virgil der Erzdiözese Salzburg ausgezeichnet.

Leben

Am 4. Dezember 2011 wurde Herbert Wallmann mit dem Ehrenzeichen in Silber des Verdienstordens der Heiligen Rupert und Virgil von Erzbischof Alois Kothgasser ausgezeichnet. Die Erzdiözese Salzburg würdigt damit vor allem den Einsatz Wallmanns als „Wahrer und Erhalter“ bei der Gesamtrenovierung der Pfarrkirche Bad Vigaun zum hl. Dionysius von 2004 bis 2011, die insgesamt einen Aufwand von 1,4 Millionen Euro verursachte.

„Die Pfarrkirche strahlt wieder – zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen!“ meinte Ordinariatskanzlerin Elisabeth Kandler-Mayr bei der Würdigung Wallmanns, der seit 1996 dem Pfarrgemeinderat angehört und als Obmann des Pfarrkirchenrats (Finanzausschusses) die Renovierung „höchst professionell, mit praktischem Geist und rein ehrenamtlich“ koordinierte. Das Ehrenzeichen sei ein „sichtbares Zeichen der Verbundenheit und des Danks“. „Du hast dich eingesetzt und setzt dich ein, dass Kirche lebt!“ ergänzte Generalvikar Hansjörg Hofer: „Solche Mitarbeiter prägen das Gesicht der Pfarrgemeinden!“

Quelle