Richard Aspöck

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Richard Aspöck (* 1882/83; † 10. August 1934) war Notar in Hallein.[1]

Leben

Richard Aspöck maturierte im Jahr 1902 am Akademischen Gymnasium in Salzburg. Richard Aspöck starb mit 51 Jahren.[1]

Er hatte drei Töchter und einen Sohn Richard Aspöck (jun.). Anfang der 1920er Jahre starb eine der Töchter an den Folgen der „Spanischen Grippe“. Auch der Sohn Richard erkrankte schwer und war seither fast gehörlos; im Jahr 1941 wurde er ein Opfer der NS-Euthanasie.[2]

Quellen, Fußnoten

  1. 1,0 1,1 Todesanzeige für Dr. Richard Aspöck, in: MGSLK 74, 1934, S. 198.
  2. www.lebensunwert.at: Richard Aspöck
  • Homepage des Akademischen Gymnasiums Salzburg; die Liste der Maturanten ab 1900 ist seit einiger Zeit dort nicht mehr zu finden.