Rundkopf-Teufelskralle

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rundkopf-Teufelskralle

Die Rundkopf-Teufelskralle (Phyteuma orbiculare), auch Kugel-Teufeslkralle genannt, gehört zu den Glockenblumengewächsen (Campanulaceae) und ist eine im Nationalpark Hohe Tauern heimische Pflanze.

Beschreibung

Das typische Aussehen der Rundkopf-Teufelskralle wird durch die fast sitzenden 10 – 30 krallenartig gekrümmten Blüten am kugeligen Köpfchen der Blume bestimmt. Die Grundblätter haben ein langgestieltes und eiförmiges Aussehen, die Stängelblätter sind lanzettförmig und sitzend. Die Rundkopf-Teufelskralle ist sehr variabel und kann bis zu 50 cm hoch wachsen. Sie kommt bevorzugt in Mooren und auf basenreichen Wiesen bis über 2000 m ü. A. vor.

weitere Bilder

 Rundkopf-Teufelskralle – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Quellen

  • Helmut Hartl, Thomas Peer, „Pflanzen“, Wissenschaftliche Schriften Nationalpark Hohe Tauern, Nationalparkrat 2005