Winter-Schachtelhalm

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Winter-Schachtelhalm am oberen Rand der Sigmund-Thun-Klamm in Kaprun
Winter-Schachtelhalmsprossen in der Sigmund-Thun-Klamm in Kaprun

Der Winter-Schachtelhalm (Equisetum hyemale) ist eine Pflanzenart, die zur Gattung der Schachtelhalme (Equisetum) gehört.

Beschreibung

Er ist immergrün und seine Sprossen sind unverzweigt. Sie erreichen eine Höhe von 30 bis 150 cm. Ihr Durchmesser beträgt vier bis sechs Millimeter. Unfruchtbare und ährentragende Sprossen sind beide dunkelgrün, ohne Seitenäste und in ihrem Aussehen gleich.

Verbreitung und Standort

Er kommt in Auwäldern, Quellmooren, an Waldsäumen und in Gebüschen vor, sofern sie von Grund- oder Sickerwasser geprägt sind. Seine Verbreitung ist unterschiedlich und reicht von häufigen Vorkommen bis zu "stark gefährdet". Er ist eine Halblichtpflanze, die nährstoff- und basenreiche Böden bevorzugt und kommt in den Alpen in Höhen bis zu 1 370 m vor.

Bemerkenswertes

Der Winter-Schachtelhalm beinhaltet u.a. vorwiegend das Alkaloid Palustrin und ist daher giftig.

Quellen

  • Deutschsprachige Wikipedia, Stichwort Winter-Schachtelhalm