energie

E-Fahrzeuge: Anreize fehlen

Die Politik drängt auf Umstellung zu E-Autos, um die Kyoto-Ziele zu erreichen, um die drohenden Strafen zu entgehen. Es besteht derzeit kein Anreiz, aufgrund des Chaos in den öffentlichen Ladestationen auf E-…

"Blauer Wasserstoff" - ein Faschingsscherz?

Zum SN-Artikel "Wann kommt Wasserstoff": Ich kann mir nicht vorstellen, dass die deutsche Regierung so etwas plant: aus Erdgas grauen Wasserstoff zu erzeugen; wobei Methan und CO2 anfällt. Das anfallende CO2 …

CO2-Ausstoß mit einfachen Mitteln sofort reduzieren

Solange die derzeit verwendeten Batterien Rohstoffe benötigen (Lithium, Kobalt etc.), die unter denkwürdigen Umständen (siehe Argentinien, Kongo, China) abgebaut werden und v.a. wie bei Lithium eine …

Zukunft Wasserstoff?

Wasserstoff ist auch eine saubere Antriebsform, hat allerdings auch Nachteile. Es wundert mich nicht, Hydrogen Council, hinter dem 60 führende Energie- und Industrieunternehmen stehen, viele Chancen im …

Die Politik muss endlich handeln

Der Bürger wird von der Politik mit Energiesparmaßnahmen und CO2- Verhinderung bedrängt. Meist handelt er, so er kann, bereits lange bevor die Politik hier munter wurde. Jetzt werden von der Politik …

The Final Attack

Es ist Dienstag, der 12.11.2019, als ich um 9.03 Uhr durch eine kurze Meldung aus meiner morgendlichen Behaglichkeit gerissen werde und glaube, in einer Space Opera gelandet zu sein. Diese kleine Meldung hat …

Sicherung der Energie-Grundversorgung in Gefahr

Unmittelbar vor Fertigstellung der für eine langfristige Absicherung der Grund-Energieversorgung in Europa notwendigen Gas-Pipeline (NORDSTREAM II) meldet sich Mister Trump mit einem Veto dagegen! Weit haben …

Einfachere Lösung als Wasserstoff

Werter Herr Lobensommer! Selten schreibe ich dem ÖAMTC (einen offenen Brief). Das letzte Mal war es, als Ihre Chefetage das Elektroauto generell lächerlich gemacht hat, unter anderem auch im "auto touring"-…

Umsetzbarkeit der 380-kV-Verkabelung

Immer wieder schreiben dieselben besorgten Bürger, dass eine Umsetzung der 380-kV-Salzburgleitung als Teilverkabelung technisch nicht möglich sei. Dazu hat der damalige und heutige technische Vorstand der …