Leserbrief

Weibliches gilt als minderwertiger

Ich möchte Dr. Ledochowski (SN, 8. 9.) und Dr. Ganauser (SN, 14. 9.) widersprechen. Ich halte es nach wie vor für wichtig, das Weibliche sichtbar zu machen. Ja, Deutsch ist eine patriarchale Sprache und das Weibliche leider nur ein Anhängsel. Das Argument der Unlesbarkeit des Binnen-I lasse ich nicht gelten. Wir können Fremdwörter, SMS-Kürzel, Brüche etc. auch ohne Probleme lesen. Das Weibliche darf und soll sich nicht hinter einer semantischen Burka verstecken müssen. Ich möchte angesprochen werden und nicht gönnerhaft mitgemeint sein. Cate Blanchett will ja nicht aus semantischen Gründen Schauspieler genannt werden, sondern aus handfesten rassistischen. Sie will überhaupt einen geschlechtsneutralen Begriff, weil offenbar alles Weibliche minderwertiger ist. Und das ist der eigentliche Skandal!

Mag. Gabriele Ebenbichler-Willegger, 6068 Mils

Aufgerufen am 05.12.2020 um 11:31 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/weibliches-gilt-als-minderwertiger-93000730

Schlagzeilen