Assendl-Kasten

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Getreidekasten Lessach 9 b.jpg

Der Assendl-Kasten ist ein Getreidekasten in der Lungauer Gemeinde Lessach.

Geschichte

Der Assendlkasten ist eines der wenigen Gebäude, die vom Dorfbrand 1908 verschont geblieben sind. Noch heute dient er der Aufbewahrung von Brot, Getreide und Speck. Zur Inneneinrichtung gehören Brotreben und mehrere große Holztruhen.

Beschreibung

Das zweigeschoßige Gebäude mit rechteckigem Grundriss (6 mal 6,5 m, Höhe: 7 m) wurde mit vorragenden Ecksteinen aufgemauert. Es ist verputzt und weiß gestrichen. Das Satteldach ist mit Lärchenschindeln gedeckt. Auf der Südseite befindet sich im Erdgeschoß ein mit einem Eisenbalken verschließbares Fenster. An der Oststeite befindet sich ein vergittertes Fenster im Erd- und Obergeschoß. Betreten kann der Kasten durch eine nordseitig gelegene, eiserne Eingangstüre werden. Das Innere ist mit einer Holzstiege in das obere Geschoß und einem Gewölbe ausgestattet.

Quelle

Marterl.at