Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

EC Oilers Salzburg

EC Oilers Salzburg
Logo
Voller Name Eishockey Club Oilers Salzburg
Spitzname(n) Oilers
Gegründet 2007
Stadion Eisarena Salzburg
Plätze 3.200
Präsident/Obmann Andreas Ban
Trainer Jiri Lupomesky
Adresse Egerseeweg 30 - 5302 Henndorf am Wallersee

Der EC Oilers Salzburg ist ein Eishockeyclub, der mangels Alternativen in der Kärntner Liga spielt.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Die Oilers spielen unter dem Motto "Eishockey von SALZBURGERN für SALZBURGER!!!" Urgestein Mandi Mühllechner: "Salzburger Eishockey mit motivierten einheimischen Spielern, eine Mannschaft mit Profil, mit der sich Spieler und Fans langjährig in sportlicher und menschlicher Hinsicht identifizieren und verbinden können."

Geschichte

Der EC Oilers Salzburg entstand im Jahre 2007 aus der Salzburger Betriebsmannschaft EC Spar Oilers. Die neue Mannschaft spielte ab diesem Zeitpunkt in der Salzburger Landesliga.

Die Landesligatruppe wurde von Jahr zu Jahr immer wieder neu verstärkt, da viele gute "waschechte Soizburger" bei der, aus allen Bundesländern zugekauften, Mannschaft des EC Red Bull Salzburg keinen Platz mehr hatten.

Nach bereits zwei Titeln in Folge in den Saisonen 2007 und 2008 holten sich die Oilers in der Saison 2009 den dritten Titel.

Nach der eindrucksvollen Saison, 12 Siege aus 12 Spielen und einem Torverhältnis von 154. 28, strebten die Oilers nach neuen sportlichen Herausforderungen und nahmen in der Saison 2009/2010 erstmals an der Oberliga teil. Die Gegner in der Oberliga waren ATSE Graz, Kapfenberg Bulls, EC Zeltweg und EC Weiz Bulls aus der Steiermark, EC Wels und EHC LIWEST Black Wings Linz II aus Oberösterreich, und die "48er" aus Wien.

In der Ersten Oberliga Saison war das größte Ziel nicht Letzter zu werden, leider wurde dieses Ziel haarscharf verfehlt. Grund dafür war nicht nur die Leistung der Mannschaft, viel mehr auch die Umstände unter welchen die Oilers trainieren und ihre Meisterschaftsspiele bestreiten. Doch neben dem Letzten Platz blicken die Oilers auf die Saison mit einem lächelnden Auge zurück. Man konnte die großen Mannschaften ärgern und gegen die in Reichweite liegenden Teams auch einige Punkte sammeln.

Das Team kämpfte bis zuletzt um jeden Punkt und wird mit neuen Kräften und hoffentlich einem besseren Umfeld in die nächste Saison starten und dabei für einige Überraschungen sorgen.

2010/11 spielte man bedingt durch weitere Kaderverstärkungen eine bedeutendere Rolle in der Oberliga. Im Dezember 2010 übernahm der Verein erstmals die Tabellenführung in der dritthöchsten Spielklasse.

Nach der verbandsinternen Auflösung der Oberliga spielte der EC Oilers Salzburg im darauffolgenden Jahr in der Tiroler Eliteliga. Im Herbst 2012 waren die Oilers Gründungsmitglied der neuen österreichweiten Amateurliga (Nationale Amateur Hockey Liga). Platz fünf in der Premierensaison folgte das Ausscheiden im Halbfinale 2013/14. Doch auch die NAHL war bereits nach zwei Jahren wieder Geschichte.

In der Saison 2014/15 gewann der EC Oilers Salzburg die als Amateurliga betriebene Kärntner Liga gegen Vereine aus Kärnten, Osttirol und Italien mit einem 6:5 im entscheidenden 5. Finalspiel gegen den Toblach.

Vereinsstruktur

Vereinsvorstand

  • Obmann: Andreas Ban
  • Obmann-Stellverteter: Axel Schiessendoppler
  • Kassier: Christian Fenninger, Sabine Hacksteiner
  • Schriftführerin: Regina Oswald
  • Presse und Marketing. Fabian Huttary
  • Kontrolle: Albert Gstöttner, Martin Krombholz

Spieler und Trainer

Kader Saison 2014/15

Tor

  • 30 - Martin Riefler
  • 37 - Gregor Kohlhauser
  • 69 - Axel Schiessendoppler

Verteidigung

  • 6 - Gert Krenn
  • 14 - Rene Tödling
  • 21 - Andreas Ban
  • 28 - Andreas Reisinger
  • 91 - Jeremia Seewald
  • 93 - Alessandro Mühllechner
  • 94 - Philipp Konradsheim

Sturm

  • 9 - Simon Kumposcht
  • 10 - Christoph Rud
  • 13 - Mario Mühllechner
  • 17 - Elias Seewald
  • 20 - Alexander Oberhuber
  • 23 - Roland Schiller
  • 25 - David Wechselberger
  • 27 - Stefan Vierthaler
  • 39 - Daniel Zach
  • 71 - Thomas Rothböck
  • 72 - Daniel Kübler
  • 86 - Renaldo Caumont

Trainer

  • Cheftrainer: Jiri Lupomesky

Titel und Erfolge

  • Landesligameister 2006/2007, 2007/2008, 2008/2009
  • Vizemeister Oberösterreichische Landesliga 2008/2009
  • Meister Kärntner Liga 2014/15

Quellen

  • Homepage EC Oilers Salzburg
  • Offizielle Homepage des österreichischen Eishockeyverbandes

Weblinks