Franz Anton Schaffner'sche Handlung

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Franz Anton Schaffner'sche Handlung bestand im Hause Waagplatz 2 in der Salzburger Altstadt.

Geschichte

Am 1. Mai 1815 wurde die Caspar Freysauf'sche Handlung im Haus Waagplatz 2 aufgelöst. Franz Anton Schaffner, der alleiniger Eigentümer von Haus und Handlung (Faktorei) blieb, führte das Geschäft nun unter seinem eigenen Namen als Franz Anton Schaffner Handlung weiter. Gehandelt wurde mit Wolle, Tuch und Seide.[1]

Franz Anton Schaffner war mit Theresia, geb. Späth (die jüngere Schwester von Franz Xaver Späth) verheiratet. Aus ihrer Ehe stammt die Tochter Theresia Schaffner.[2]

18371841 war Theresia Schaffner die Besitzerin der Handlung, die das Geschäft zusammen mit dem Prokuristen Alois Hauptmann führte. [3] [4] Theresia Schaffner war mit Karl Roll (dem Älteren), k.k. Hauptmann in der Armee, verheiratet. [5]. Aus ihrer Ehe entstammt der Sohn Karl Roll (der Jüngere).

Mutmaßlich um 1854 wurde die Handlung verkauft und eingestellt, sowie 8.000 Gulden in eine staatliche Anleihe investiert.[6] Danach wird das Haus nur mehr vermietet.

Therese Schaffner (die Ältere) starb im Mai 1870.[7]

Quelle

Einzelnachweise