Gars am Inn

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel hat einen Salzburgbezug
Der Inhalt dieses Artikels hat einen Salzburgbezug, der mindestens eine der Salzburgwiki-Artikel-Richtlinien erfüllt.


Wappen von Gars am Inn

Gars am Inn ist ein Markt im oberbayerischen Landkreis Mühldorf am Inn.

Salzburgbezug

Gars wurde im Jahr 764 erstmals urkundlich erwähnt. Das Kloster Au am Inn wurde durch Herzog Tassilo III. 768 gegründet. Gars am Inn unterstand der Landesherrschaft des Fürsterzbistums Salzburg und bekam bereits im 12. Jahrhundert Marktrechte. Die hohe Gerichtsbarkeit unterstand dem Kurfürstentum Bayern. 1803 kam der Markt im Zuge der Säkularisation in Bayern zum späteren Königreich Bayern.

Personen mit Salzburgbezug

Am 26. September 1899 starb Kaspar Stanggassinger in Gars am Inn, Redemptoristenpater, Pädagoge und einer der selig gesprochenen Personen der Erzdiözese Salzburg.

Weiterführend

Für Informationen zu Gars am Inn, die über den Bezug zu Salzburg hinausgehen, siehe zum Beispiel den Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum selben Thema

Quelle

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Gars am Inn"