Peter Kronreif

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Peter Kronreif

Peter Kronreif (* 1982 in Salzburg) ist Schlagzeuger und Komponist.

Leben

Peter Kronreif übersiedelte 2003 nach Linz und begann dort das Studium am damaligen Bruckner Konservatorium bei Doug Hammond, Joris Dudli und Jeff Boudreaux. Seit 2003 hält sich Kronreif jedes Jahr für mehrere Wochen in New York auf, um Privatunterricht bei Jim Black, Gregory Hutchinson, Jonathan Blake oder John Riley zu nehmen. Im Herbst 2008 startete er sein Masterstudium im Konzertfach Jazzschlagzeug an der Anton-Bruckner-Privatuniversität bei Jeff Boudreaux. Nach Abschluss des Studiums will Kronreif für einige Jahre fix in die Jazzmetropole New York übersiedeln.

Vorgestellt

Es ist eine stolze Bilanz eines jungen Jazzmusikers aus Salzburg: Am 26. März 2010 wurde der Schlagzeuger Peter Kronreif als "Sideman of the Year" mit dem Hans-Koller-Preis ausgezeichnet. Zugleich legte er seine erste CD vor. Aus dem Sideman ist ein Bandleader geworden. Gloaming heißt der erste Tonträger, den er mit seiner im Herbst 2009 gegründeten Band aufgenommen hat. Name der Band: Wayfarers.

Um beide Begriffe zu erklären: "Gloaming" steht für das geheimnisvolle Licht zwischen Tag und Nacht und "Wayfarers" für "Unterwegs-Seiende". Der Bandname ist die Entsprechung der Mitglieder. Denn die "Wayfarers" sind mit Andrew Gould, Alto-Saxofon (USA), Mike Rivett, Tenor-Saxofon (Neuseeland), Florian Höfner, Klavier (Deutschland), und Linda Oh, Bass (Australien), international besetzt und in New York daheim.

"Gloaming" wird vom prägnanten Ton der Saxofonisten Andrew Gold und Mike Rivett geprägt. Der Sound ist unglaublich reif und "erwachsen". Im Hintergrund und doch immer präsent spielt Kronreif am Schlagzeug alle Facetten seines Könnens aus. Die schönsten Momente bietet "Gloaming", wenn Kronreif und Pianist Florian Höfner im musikalischen Dialog stehen.

Werke

  • CD Gloaming (2010)

Quellen

  • Salzburger Nachrichten (Heinz Bayer)