Photovoltaikanlage am Wildkogel

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Photovoltaikanlage am Wildkogel im Oberpinzgau
Photovoltaikanlage am Wildkogel

Die Photovoltaikanlage am Wildkogel in Neukirchen am Großvenediger im Oberpinzgau ist mit einer Höhenlage von 2 100 m ü. A. Europas höchst gelegenste Photovoltaikanlage.

Beschreibung

Die Anlage westlich von Wildkogelgipfel und Bergstation der Wildkogelbahn produziert drei Viertel des derzeitigen Strombedarfs der Wildkogelbahnen. Solarenergie wird hier selbst ohne Sonnenschein erzeugt, da die Helligkeit im Gebirge ausreicht, um den Betrieb in Gang zu halten. Dadurch verfügt die Anlage um einen um 30 % höheren Wirkungsgrad als sie im Tal erreichen könnte.

Die Anlage ist auch gegen Stürme gefeit. Windmessgeräte stellen die Windstärke fest und die Paneele mit den Solarzellen können entsprechend Windstärke und Windrichtung stromlinienförmig ausgerichtet werden. Die stromproduzierende Anlage in dieser Höhe ist eine Pioniertat, die hoffentlich Nachahmer finden wird.

Projektbetreiber

Die Photovoltaik-Anlage ist ein Gemeinschaftsprojekt von Brandstetter Säge- und Kraftwerks GmbH & Co KG und NET Neue Energie Technik GmbH, das in Zusammenarbeit mit Hinteregger, der Hypo Salzburg und den Wildkogelbahnen entstanden ist.

Quellen