Sammlung Aichhorn

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Titelbilder der drei Bände, in denen diese Sammlung präsentiert wird.

Die Sammlung Aichhorn ist eine Texilsammlung des Salzburgers Ferdinand Aichhorn.

Die Sammlung

Ferdinand Aichhorn ist von traditionellen asiatische Textilien begeistert, der er seit über 40 Jahren sammelt. Auf seinen Reisen, die ihn nach Indien Burma, Thailand, Indonesien und Kambodscha führen, ist er stets auf der Suche nach Textilien. Dabei sucht er Textilwerkstätten auf, in denen alte und seltene Techniken noch gepflegt werden.

Die Reservierungstechniken Batik, Plangi und insbesondere Ikat, bilden dabei seinen Sammelschwerpunkt. Weiters finden sich in der Sammlung alle Arten von Stickereien, Patchwork, Applikationen, Stempeldruck und eine umfangreiche Auswahl von Textilien aus Kaschmir vom 18. Jahrhundert bis heute.

Aiko-Krippe

Ein weiterer Bestandteil dieser Sammlung ist die Aiko-Krippe, eine Weihnachtskrippe, die seine Frau Brigitte Aichhorn-Kosina schuf.

Literatur

Die Sammlung Aichhorn wird in drei Bänden umfassend und mit prächtigen Bildern vorgestellt.

Weblinks

Quelle