Sozialmarkt

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sozialmärkte sind eine Antwort auf die zunehmende Verarmung von immer größeren Gruppen von Menschen, die sich die Dinge des täglichen Bedarfes nicht mehr leisten können.

Was bieten Sozialmärkte?

Sozialmärkte haben in ihrem Angebot Dinge des täglichen Bedarfs, vor allem Lebensmittel, die sie unter dem Marktpreis an einem bestimmten Ort zu einer bestimmten Zeit verkaufen. Der Markt kann einen festen Standort haben oder mobil sein Angebot an mehreren Standorten anbieten.

Woher kommt das Warenangebot der Sozialmärkte?

Die angebotene Ware kann aus Spenden, Ausverkaufsaktionen und Restpostenverkäufen von Handelsanbietern stammen.

Wer kann in Sozialmärkten einkaufen?

Grundsätzlich Menschen, die sich aufgrund ihres niedrigen Einkommens die Kosten für das Notwendigste in Geschäften und Supermärkten nicht mehr leisten können. Ihnen wird durch das Angebot der Sozialmärkte ermöglicht, ihren Bedarf oder einen Teil ihres Bedarfes für ihren Lebensunterhalt zu decken. Um in einem Sozialmarkt einkaufen zu können muss sich der Käufer ausweisen und bestimmte Einkommenskriterien erfüllen. Die Kriterien werden vom Sozialmarktanbieter bekannt gemacht und beziehen sich auf das Alter und auf das Einkommen.

Sozialmarktträger in Salzburg

Die Laube GmbH mit Sitz in Hallein als Sozialmarktträger führt an mehreren Standorten im Bundesland Salzburg einen Sozialmarkt. Im Pinzgau wird der Sozialmarkt mittels eines mobilen Verkaufswagens angeboten.

Quellen

  • Eigenartikel von Christina Nöbauer
  • Infozettel der Laube GmbH., „:Laube Markt: – leistbare Lebensmittel“