geschichte

Soll Wehrgeschichte im Keller verstauben?

Oberösterreich war im Laufe der Jahrhunderte aufgrund seiner strategischen geografischen Lage zwischen Donau und Alpen stets ein Ort, der für militärische Operationen von hoher Bedeutung war. Aus diesem Grund …

Das höchste Gut der Humanität

Sehr geehrte Frau Kainberger! Sie schreiben in der SN vom 19.8., auf Seite 9, in "Musik lässt sich vergewaltigen", durch Musik könne man "zu einer inneren Balance finden, die der Würde entspricht, also dem …

Moderne Technik soll beim Erinnern helfen

Dank Ihnen für den Artikel (SN, 24.7.2020, "Gedenkstätte sollte mehr Aufmerksamkeit bekommen"). Beim Lesen kommen einem ja so die einen und anderen Gedanken. Natürlich ist es für die Information von Besuchern …

Geistige Landschaftspflege

Zum Leitartikel von Andreas Koller vom 20.6.: Ja, Sklavenhändler, Kolonisatoren, Nazischergen sowie deren unzählige Opfer sind leider Teil der europäischen Geschichte, einer Geschichte, die wir nicht …

Die Bürger sollten das Sagen haben

"Wer soll im neuen Staat Österreich das Sagen haben?", schreibt Thomas Hödlmoser in den SN vom 23.5. und bezieht sich auf Hans Kelsen den "Vater der Verfassung", die schließlich im Oktober 1920 von einer …

Anregung: Stolpersteine reinigen

Zum Leserbrief: "Erneut mit Füßen getreten", (SN, 1.2.): Lieber Herr Wallmann, mit Spannung hab ich Ihren Leserbrief gelesen und verstehe Ihren Standpunkt. Ich möchte Sie auf drei andere Sichtweisen …

Falsche Ehrenbekundung

Die Stadtobersten sollten sich was schämen, mit über 25.000 Euro Steuergeld ein Ehrengrab eines Nazis zu finanzieren. Hans Schmid hatte eine niedrige NSDAP-Mitgliedsnummer, damit war er auch schon früh ein …

Der Versuch, die Texte zu verharmlosen

Seit 25. 2. 1947 gibt es unsere Bundeshymne (Land der Berge, Land am Strome …) mit dem Text von Paula Molden (geborene von Preradovic). Dazu dichteten ihre Söhne Fritz und Otto Molden damals eine Persiflage (…