klima

Klimahysterie

"Gebt es Kaisers, was des Kaisers ist und Gott, was Gottes ist." So steht es schon in der Bibel. Wenn Stadt und Land Salzburg alle erforderlichen Genehmigungen zum Ausbau der Parkgaragen im Mönchsberg - im …

Atomkraft als Lösung für den Klimawandel

Bezugnehmend auf Artikel "Ist Atomkraft gut für das Klima?" vom 15.2. stelle ich mit Entsetzen fest, dass die EU die Atomkraft als wichtigen Teil der Lösung des Klimawandels sieht. Es ist unzumutbar, dass wir …

Vor- und Nachteile der Handybenutzung

Das Handy kann unser Leben enorm erleichtern. Das Smartphone in unserer Hand ist ein "Wunderding" mit all seinen Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten. Welche von diesen Anwendungsmöglichkeiten nützlich oder …

CO2-Ausstoß mit einfachen Mitteln sofort reduzieren

Solange die derzeit verwendeten Batterien Rohstoffe benötigen (Lithium, Kobalt etc.), die unter denkwürdigen Umständen (siehe Argentinien, Kongo, China) abgebaut werden und v.a. wie bei Lithium eine …

Woher kommt unser Strom?

Wir alle wollen gesünder, nachhaltiger leben. Die Artikel vom 15. 2. "Ist Atomkraft gut für das Klima?" und vom 17.2. "Klartext: E-Auto - und alles wird gut?" regen zum Nachdenken an. Der Premier von …

Zwischen Klimahysterie und Empörung

Ich lese in letzter Zeit in Leserbriefen immer wieder das Unwort "Klimahysterie". Bitte was soll bei diesem Thema hysterisch sein? Das kann nur aus Denkmustern kommen, die sich mit der Realität dieses …

Klimawandel geht uns alle an

Zum Leserbrief "Warum immer so negativ": In der SN-Ausgabe vom 17. Jänner durften wir den Kommentar eines Klimawandelbegeisterten lesen. Er freut sich über warme Winter und beschwert sich über die …

Grenzenloser Gier Einhalt gebieten

Der Leitartikel in den SN zum Weihnachtsfest von Manfred Perterer "Jesus wäre ein Klimaschützer" war wirklich großartig. Dieser Artikel war derartig interessant, dass ich Aktivisten von "Fridays for Future" …

Das Überflüssige weglassen!

Zu "Jesus wäre ein Klimaschützer": Sehr geehrter Herr Perterer! Ihr Leitartikel in Ihrer geschätzten Zeitung vom 24. 12. trifft es genau auf den Punkt. Man soll nicht auf alles verzichten in unserem Wohlstand,…

Fangen wir doch endlich an!

Das ständige Debattieren über unsere Umwelt bereitet mir Kummer. Wie heißt es so schön: Steter Tropfen höhlt den Stein. Meine Weihnachtsgeschenke, die ich an meine Enkelkinder verteilen werde, werde ich in …