Acleris sparsana

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Salzburg, Flachgau, Kasern, 1987.11.26

Acleris sparsana (Tortrix sparsana [Denis & Schiffermüller], 1775) ist eine Art aus der Ordnung Lepidoptera, Familie Tortricidae.

Verbreitung, Lebensraum und Phänologie

A. sparsana ist in Salzburg verbreitet und bereits aus allen Landesteilen bekannt (Embacher et al. 2011). Auch die Höhenverbreitung ist mit 380 - 2 400 m ü. A. für einen sehr großen Bereich dokumentiert. Die Art bewohnt nach Razowski (2001) lichte Wälder, vor allem Mischwälder, aber auch Parkanlagen, Gärten und andere Biotope. In Salzburg wurde sie sowohl im Siedlungsraum, als auch in Waldnähe festgestellt. Wie bei den meisten ihrer Verwandten überwintern auch hier die Imagines. Sie fliegen von Juli bis November und nach der Überwinterung nochmals von März bis Mai (Kurz & Kurz 2015).

Biologie und Gefährdung

Die Falter fliegen im Allgemeinen am Abend, ein Tier wurde aber auch zwischen 7 und 8 Uhr morgens (MEZ) angetroffen (Kurz & Kurz 2015). Weitere Details über die Lebensweise der Imagines sind aus Salzburg nicht bekannt, ebensowenig die Entwicklungsstadien. Die Raupen leben zwischen versponnenen Blättern verschiedenster Nahrungspflanzen. Als solche nennt Razowski (2001) den Feldahorn (Acer campestre), die Rotbuche (Fagus sylvatica), die Eiche (in Salzburg kommt hierbei nur die Stieleiche, Quercus robur in Betracht), die Weißbuche (Carpinus betulus), aber auch Birken (Betula sp.), Weiden (Salix sp.), Sorbus-Arten und die Rauschbeere (Vaccinium uliginosum). Wegen der weiten Verbreitung im Land und der geringen Bindung an bestimmte Lebensräume oder Nahrungspflanzen der Raupen ist A. sparsana in Salzburg ungefährdet.

Weiterführende Informationen

Allgemeine Informationen und Hilfe:

Naturkundliche Gesellschaft

Logo nkis.jpg


Projekt: Fauna und Flora von Salzburg

Weitere Bilder

 Acleris sparsana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Quellen