Baumann Kapelle

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel hat einen Salzburgbezug
Der Inhalt dieses Artikels hat einen Salzburgbezug, der mindestens eine der Salzburgwiki-Artikel-Richtlinien erfüllt.


Die Baumann Kapelle.

Die Baumann Kapelle ist eine Kapelle in der Ortschaft Oberfranking in der Innviertler Gemeinde Franking.

Geschichte

Über das Erbauungsjahr ist nichts bekannt, nach dem Erscheinungsbild dürfte sie vor 1830 entstanden sein. 1984 wurde sie von Familienmitgliedern der Familie Höller/Maislinger fachkundig renoviert. Das Dach wurde erneuert, der Fliesenboden neu verlegt und außen und innen wurde sie neu verputzt und bemalt. Der Name Baumannkapelle leitet sich vom Hofnamen ab.

Beschreibung

Die Kapelle steht etwas abseits der Straße Franking-Ostermiething. Sie ist über einen annähernd quadratischen Grundriss errichtet, verputzt und von einem Walmdach mit Blechdeckung abgeschlossen. Der rundbogige Eingang und die Ränder sind durch weiße Faschen betont. Im Inneren befindet sich eine Nische, an deren Rückwand ein gerahmtes Bild der Gottesmutter mit dem Jesukind hängt. Darunter steht ein Kruzifix auf dem Nischenboden, das rechts von einem Jesubild, links von einem Marienbild flankiert ist. Die Nische wird von einem Eisengitter verschlossen.

Quelle

  • Heimatbuch Franking-Unsere Heimat im Wandel der Zeit, S. 138