Buddhismus

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Buddhismus ist eine der großen Weltreligionen. Begründet wurde diese Lehrtradition von Siddhartha Gautama, einem Fürstensohn in Nordindien vor ca. 2550 Jahren. In Salzburg ist er seit 1977 durch eine buddhistische Vereinigung vertreten.

Buddhismus in Salzburg

Innerhalb von einigen Jahrhunderten breitete sich der Buddhismus über ganz Asien aus. Im 19. Jahrhundert begann die Lehre des Buddha auch in Europa und Amerika Fuß zu fassen. In Österreich ist der Buddhismus seit 1983 eine der anerkannten Religionsgemeinschaften. Im Salzburger Raum wurde 1977 mit der "Buddhistischen Gemeinschaft Salzburg" die erste buddhistische Vereinigung gegründet. Derzeit gibt es zwei Buddhistische Zentren für die ca. 2000 Menschen, die sich in Salzburg zum Buddhismus bekennen.

Im Buddhistischen Zentrum in der Lehener Straße 15 sind mehrere buddhistische Gruppierungen zusammengeschlossen, die Gruppe Alltagsmeditation, die "Theravada Gruppe Salzburg - Buddhistische Praxis im Alltag", die Gruppe "TDC", die Gruppe "Intersein Sangha" und die "Vietnamesische Gruppe". Im Buddhistischen Zentrum in der Linzer Gasse 27 bietet die Salzburger Gruppe von "Karma Kagyü Österreich" Übungen des tibetischen Diamantwegs an.

Seit 1993 gibt es für Schüler an Salzburger Schulen auch einen Buddhistischer Religionsunterricht, den neben Schülern mit buddhistischem Bekenntnis auch Schüler ohne Religionsbekenntnis besuchen können.

Grundlagen des Buddhismus

Zu den Grundlagen des Buddhismus gehören die 'Vier Edlen Wahrheiten' und der 'Edle Achtfache Pfad', die durch rechtes Erkennen unserer Lebenswirklichkeit schließlich zur Befreiung von leidvollem Erleben führen sollen. Auf der Grundlage der Absicht, das Leben heilsam und achtsam zu gestalten, führt der "Mittlere Weg" der buddhistischen Praxis schließlich zu Weisheit und Mitgefühl. Die zahlreichen Reden und Belehrungen, die der Buddha ('der vollkommen Erwachte') im Laufe seiner 45-jährigen Lehrtätigkeit gegeben hat, sind im 'Palikanon' aufgeschrieben. Darüber hinaus gibt es auch noch einflussreiche spätere Lehrwerke (Sutra), wie das Herzsutra, Diamantsutra, Lotossutra und viele andere.

Siehe auch

Quelle