Diskussion:Inneres Linzertor

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eine hoffentlich letzte Bitte betreffend dieses Namens habe ich noch: Lässt sich der ausschließlich mittelalterliche Name Ostertor auf Sebastianstor oder noch besser Inneres Linzertor umändern? Der Name Äußeres Ostertor ist weitum unbekannt. Niemand weiß, wie das mittelalterliche Ostertor eigentlich aussah. Die letzten 400 Jahre hießt das Tor jedenfalls Sebastianstor oder noch besser Inneres Linzertor. Markus Sittikus hat es unter diesen Namen 1614 neu erbaut. Und nicht zuletzt: (Inneres) Linzer Tor nennt es auch Kirchschlager in seinem Buch über die Stadttore. --Dr. Reinhard Medicus (Diskussion) 16:21, 8. Mär. 2016 (CET)

Bei der Benennung dieses Artikels bzw. der anderen Artikel zu den Stadttoren bin ich von der Seite Stadttore in Salzburg ausgegangen, wobei dort ursprünglich historisch zutreffend stets jeweils ein inneres und äußeres Tor in Nonntal, an der Steingasse oder an der Linzergasse, also den zwei Ostertoren, die Rede war, die später verstärkt bzw. verdoppelt und auch teilweise wieder abgerissen wurden. Mitte des 17. Jahrhunderts, vergleiche die Seite Salzburg (Kupferstich) Johann Friedrich Probst, tragen die Tore dann individuelle Name. Gleichzeitig wurden diese Tore alle als Linzertore geführt. Ich fand das alles sehr verwirrend, schwer verständlich und schwierig zuzuordnen, weil heute weder die Tor existieren noch deren Namen geläufig sind. Das eh. "Linzertor" ist noch am ehesten geläufig. Ich persönlich hänge nicht am Begriff "Äußeres Ostertor". Wenn dieses tatsächlich sozusagen abgerissen und 1614 als Sebastianstor bzw. Linzertor wiedererrichtet wurde, sollte man die Artikelbezeichnung ändern. mE nicht sinnvoll es, wenn parallel von weiteren Linzertoren die Rede ist, da wäre mE der konkrete Name vorzuziehen. Anonymer Nutzer 19:28, 8. Mär. 2016 (CET)
Lieber Kollege der öffentlichen Verwaltung mit besonderem kulturellem Interesse. Danke für die Hinweise. Ich habe den Beitrag über die Stadttore (Stadttore in Salzburg) neu geordnet und (hoffentlich!) übersichtlicher gestaltet. Zudem hoffe ich, dass der Beitrag nunmehr vollständiger wurde. Mit den Wehranlagen der Stadt habe ich mich seit über 10 Jahren intensiver beschäftigt. Wenn wie bei den Gstättentoren, den Steintoren, den Schartentoren, den Nonnbergtoren, , den Nonntaltoren jeweils ein Beitrag über das Innere und Äußere Tor vorhanden ist, kann das für die Linzer Tor auch gelten, auch wenn es dort seit Ernest Thuns Zeiten sogar drei Tore gibt. Wenn vom Äußeren Linzer Tor die Rede ist und vom Äußersten Linzer Tor die Rede ist, müsste das Tor folgerichtig Inneres Linzertor heißen - obwohl Kirchschlager in seinem Buch das Tor schlicht Linzer Tor nennt (was für mich aber nicht ganz eindeutig ist). Natürlich war in den 28 Jahren vor dem Abriss des letzten Linzertores 1894 nur mehr ein solches Tor vorhanden und konnte daher mit gutem Rest schlicht "Linzer Tor" genannt werden. Ich habe aber gegen den Namen Sebastianstor (genaugenommen inneres Sebastianstor) auch keinen maßgeblichen Einwand (der Begriff ist halt in der älteren und neueren Literatur deutlich weniger üblich), meint --Dr. Reinhard Medicus (Diskussion) 19:47, 8. Mär. 2016 (CET)
P.S. Die Internet-Seite Salzburg (Kupferstich) Johann Friedrich Probst mit ihren historischen Namen kennt übrigens auch Äußere und Innere Tore, so etwa beim Steintor. Das wichtigste Argument für die Benennung als Inneres Linzer Tor ist die Didaktik. Die Namensvielfalt der alten wehrhaften Tore der Residenzstadt Salzburg ihr unterschiedliches Alter und ihre unterschiedliche Bedeutung ist ohnedies hoch und recht unübersichtlich. Diese Verwirrung kann etwas gemildert werden, wenn gleichbleibend die Tore nach ihrer jeweiligen Lage benannt werden. In der Steingasse die beiden Steintore: das Innere Seintor als Johannistor zu bezeichnen wäre mehr als richtig, aber wenig hilfreich. Die drei Linzertor in ihrer jeweiligen Lage Inneres äußeres und Äußerstes als solche zu benennen vereinfacht jedenfalls den Zugang zur Salzburger Geschichte. Zudem weiß fast jeder Salzburger: Die Linzer Tore können nur am Ende der Linzergasse gelegen sein.--Dr. Reinhard Medicus (Diskussion) 04:34, 9. Mär. 2016 (CET)