Ernst Mitgutsch

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hofrat Prof. Mag. Dr. Ernst Mitgutsch (* 1949) war Direktor des Musischen Gymnasiums Salzburg.

Leben

Ernst Mitgutsch war Sohn eines Volksschullehrers.

Ernst Mitgutsch legte 1968 am BG Salzburg die Reifeprüfung ab. Nach der Ableistung des Präsenzdienstes studierte er an der Universität Salzburg Deutsch und Englisch (Lehramt). Im Juli 1976 schloss er seine Studien mit dem Doktorat der Philosophie ab. Nach dem Probejahr und seiner Tätigkeit als Volksschullehrer wurde er mit 1. September 1977 zum Professor ernannt.

Dem Musischen Gymnasium stand Hofrat Mitgutsch vom 1. Jänner 1989 bis zum Sommer 2009 als Direktor vor.

Im Jahr 2000 wurde ihm der Berufstitel „Hofrat“ verliehen.[1]

Als größten Erfolg seiner Laufbahn sah er die große Reform des Musischen Gymnasiums an, durch die ab dem Schuljahr 1999/2000 neben Musik und Bildnerischer Erziehung auch Literatur und Tanz bis zur Reifeprüfung führten und wo eine zweite lebende Fremdsprache Platz im Lehrplan erhielt. Ebenfalls ein großer Erfolg sei im Jahr 1999 die offizielle Umbenennung des „BG III“ in „Musisches Gymnasium“ gewesen.

Neben seinem Hauptberuf nahm Dr. Mitgutsch verschiedene Lehrtätigkeiten wahr, u.a. am Pädagogischen Institut, am Salzburg College, als Sprachlehrer an Sommerschulen in England, bei den International Universities (Kalifornien, USA), bei der Cultural Studies Academy (Pennsylvania, USA), 1986 eine Gastprofessur für Germanistik an der Slippery Rock University (Pennsylvania, USA).

O-Ton

Ich bekenne mich zu einer Schule, wo Leistung erbracht und gefordert wird, wo das Lernen aber auch Freude macht, wo wir uns in einem Klima von Toleranz und gegenseitiger Wertschätzung begegnen.

Quellen

Zeitfolge
Vorgänger

Erich Weinkamer

Direktor des Musischen Gymnasiums Salzburg
19892009
Nachfolger

Georg Strasser, Barbara Tassatti