Generationenhaus Hollersbach

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Generationenhaus Hollersbach wurde am 25. Oktober 2014 von Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer in Hollersbach im Oberpinzgau eröffnet.

Das Generationenhaus

Das neue Gebäude wurde nach den alten Grundrissen des Schul- und Kindergartengebäudes wieder aufgebaut. Für die notwendige Flächenbeschaffung war auch eine Straßenverlegung notwendig. Im neuen Generationenhaus sind der Kindergarten mit derzeit (Oktober 2014) 41 betreuten Kindern und die Volksschule mit 50 Schülerinnen und Schülern untergebracht. Die Schule verfügt nunmehr auch über eine neue Turnhalle sowie über Räumlichkeiten für die Nachmittagsbetreuung. Weiters sind im Generationenhaus zehn Zwei-Zimmer-Mietwohnungen, ein Gesellschaftsraum für das betreubare Wohnen und Räume für Vereine und sonstige Aktivitäten in der Gemeinde geschaffen worden. Die Nähe zu Nahversorger, Bushaltestelle, Post und Sportanlage sowie ein innovatives Energiesystem mit Pelletsanlage und Solarthermie zeichnen das neue Haus weiters aus.

Insgesamt kam das Projekt auf geförderte Baukosten von 5,415.000 Euro, wobei die Kosten für das betreubare Wohnen darin nicht enthalten sind, da der Bauherr die Salzburg Wohnbau ist. Der Gemeindeausgleichsfonds förderte das Projekt mit 4,568.500 Euro.

Quelle