Gruber-Kasten (Tamsweg)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Gruber-Kasten ist ein Getreidekasten in der Lungauer Marktgemeinde Tamsweg.

Geschichte

Die genauen Ursprungsdaten sind unbekannt, doch muss seine Entstehung vor dem Jahr 1830 liegen, da er im Franziszäischen Kataster verzeichnet ist.

Beschreibung

Der Troadkasten (5 mal 6,2 m; Höhe neun Meter) befindet sich nördlich des Bauernhauses. Er ist dreigeschoßig und mit einem Bretterdach gedeckt. Die Tür befindet sich an der Ostseite, nordseitig befinden sich zwei rechteckige Fensteröffnungen. An der Südseite ist die Mühle an den Kasten angebaut. Sie ist geschützt durch ein Ziegeldach. Ihr Originalstandort war am kleinen Bach, der südlich ca. 50 m vom Haus entfernt, fließt. Als der Hof an das Stromnetz angeschlossen wurde, wurde sie zum Hof versetzt.

Quelle